Über mich

Mein Name ist Talia Schneider, ich bin 27 Jahre alt und Studentin des Masterstudienganges "Animal Biology and Biomedical Sciences" an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Mein Studium der Biologie an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover schloss ich im Oktober 2018 ab. Seit 2015 bin ich darüber hinaus von der ATM Bad Bramstedt ausgebildete Tierphysiotherapeutin mit dem Schwerpunkt Hund.

Um mich auch weiterhin im Bereich Hund fortzubilden, besuche ich studienbegleitend Seminare zu Themen des Hundeverhaltens- und Hundetrainings. Zu meinen weiteren Zielen zählt, in naher Zukunft die Hundetrainerzertifizierung vor der Tierärztekammer Niedersachsen zu absolvieren, sodass ich im Rahmen meines Gassi-Services auch Hundetraining anbieten können werde.
 

 

ATM Tierphysiotherapie Absolvent - Tierphysiotherapie Ausbildung - ATM Akademie
 

 


„Gassi-Service Garbsen Was ist das denn überhaupt?”

Da der Umgang mit Hunden schon immer einen wesentlichen Bestandteil meines Lebens ausmachte und ich auf der Suche nach einem Nebenjob war, der mir sowohl meine Ausbildung finanzieren als auch Spaß bereiten sollte, beschloss ich, mehr aus meiner Leidenschaft "Hund" zu machen und rief im April 2012 meinen Gassi-Service Garbsen ins Leben. Es ist und bleibt einfach ein schönes Gefühl, als Dogwalker Menschen dabei unterstützen zu können, ihren Hund als soziales Rudeltier trotz Berufstätigkeit, stressigen Alltags und Kindern, möglichst gut beschäftigen und betreuen zu können. Seit 2015 biete ich zudem eine Tierbetreuung an.

Die Hunde in meinem Leben ...

Meine Familie weiß es vermutlich schon, seit ich mit 10 Jahren darauf bestand, mit dem pubertierenden Airdale-Terrier meiner Tante am anderen Ende der Leine auf der Straße so lange eine Sitzblockade zu veranstalten, bis er aufhörte, sich permanent in die Leine zu stemmen, weil er einsah, dass ich wohl doch den größeren Dickschädel von uns beiden hatte.

Mit hochrotem Kopf, aber einem locker an der Leine laufenden Hund und über das ganze Gesicht strahlend kehrte ich nach Stunden zurück – in der Zwischenzeit hatte meine Familie längst eine Suchaktion nach den zwei Verschollenen gestartet. Ich selbst habe noch etwas länger gebraucht, um zu verstehen, dass das Leben mit Hunden scheinbar so etwas wie eine lebenslange Leidenschaft ist!

2011 setzte ich mich stark gegen den generellen Leinenzwang am Berenbosteler See ein: Unter anderem nahm ich an einer Podiumsdiskussion der Grünen diesbezüglich teil, führte gemeinsam mit anderen Hundebesitzern persönliche Gespräche mit dem Bürgermeister, die bewirkten, dass heute keine Leinenpflicht am Berenbosteler See besteht und eine Hundeauslauffläche ausgewiesen wurde.
 


Wie ich auf den Hund gekommen bin ...

Auf den Hund gekommen bin ich in meinem sechsten Lebensjahr. Mehr und mehr begann ich mich für Hundeerziehung und Hunderassen, später insbesondere für tiermedizinische Aspekte und Verhaltensbiologie zu interessieren und gezielt mit Hunden an Problemen zu arbeiten. Doch es sollte noch einige Jahre dauern, bis schließlich Josie, unsere Familienhündin, bei uns einziehen durfte.

 


 

 

Meine große Liebe ...

In den letzten zehn Jahren hat sie mich stets begleitet: Sei es auf Reisen durch Europa, auf den Fachpraktischen Seminaren meiner Ausbildung in Bad Bramstedt oder mit Rucksack und Zelt quer durch den Harz, wann immer uns der Sinn nach dem Abtauchen in die Natur stand!

Heute ist sie 10 Jahre alt und begleitet mich ab und an bei meinen Spaziergängen mit anderen Hunden. Oftmals lässt sich beobachten, dass sie mit ihrer entspannten Art unsicheren und ängstlichen Hunden zusätzliche Sicherheit gibt und insbesondere für Welpen eine Erzieherrolle einnimmt.